Xaar verkauft restbeteiligung an Xaar 3D Ltd an teilhaber Stratasys

Kategorien: Unternehmen
06 Oktober 2021

Xaar, die führende Inkjetdruck-Technologiegruppe, hat sich vorbehaltlich mit ihrem Teilhaber Stratasys Solutions Limited auf Konditionen geeinigt, um ihre Restbeteiligung an Xaar 3D Ltd zu verkaufen.

Xaar 3D Ltd hat dieses Jahr weiter Fortschritte gemacht, obgleich Verzögerungen bei der Entwicklung von Produkten aufgrund der COVID-19-Pandemie bedeutet haben, dass das Geschäft potentiell mehr Investitionen als ursprünglich geplant benötigt.

Die Vereinbarung mit Stratasys bietet Xaar 3D Ltd die beste Gelegenheit zum Abschluss der Kommerzialisierung des Produktprogramms in der kürzesten Zeit und ermöglicht es Xaar, sich mit einer Bareinlage auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Xaar wird weiterhin Tantiemen für Produkt- und Serviceverkäufe erhalten.

Additive Fertigung wird weiterhin ein wichtiger Fokus für Xaars Druckkopf-Geschäft bleiben, und die Bedürfnisse der Branche werden durch Xaars umfassendes Produktportfolio und den starken partnerschaftlichen Ansatz bei der Arbeit mit ihren Kunden supportet.

John Mills, Chief Executive Officer von Xaar, erklärte: „Diese Vereinbarung gibt Xaar 3D Ltd die beste Gelegenheit, ihren Fortschritt und ihre führende Position im Bereich des industriellen 3D-Drucks fortzusetzen. Wir haben unsere Partnerschaft mit Stratasys genossen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Stratasys, um Druckköpfe an Xaar 3D zu liefern und am langfristigen Erfolg des Geschäfts teilzuhaben. Die Vereinbarung ermöglicht es uns auch, uns auf unser Kerngeschäft und auf andere Gelegenheiten im Markt zu konzentrieren, die unsere langfristige Wachstumsstrategie unterstützen.“