Marktbereiter support verbessert integration des druckkopfes Xaar Nitrox

Kategorien:
09 Juni 2021

Für den Druckkopf Xaar Nitrox, der jüngst auf dem Markt eingeführt wurde, ist ab sofort ein umfassender Software- und Elektronik-Support verfügbar. OEMs können diesen Support nutzen, um die von ihnen erforderliche Integrationszeit zu minimieren.

Die marktführenden Anbieter Meteor Inkjet und Global Inkjet Systems (GIS) haben ihren Support für den Xaar Nitrox mit einer Auswahl an Treiber-Elektronik, Software und Tools angekündigt, damit OEMs und Integratoren den größtmöglichen Nutzen aus dem Druckkopf ziehen und ihre Time-to-Market bei der Einführung neuer Drucker minimieren können.

Mit Abgabefrequenzen von bis zu 48 kHz und Druckgeschwindigkeiten von mehr als 100 Metern pro Minute ist der Xaar Nitrox für ein kontinuierlich wachsendes Anwendungsfeld ausgelegt. Xaar hat eng mit seinen Partnern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass „Plug and Print“-Support für OEMs verfügbar ist.

Graham Tweedale, General Manager des Druckkopf-Geschäftsbereichs bei Xaar, erklärte: „Durch den Support und die Zusammenarbeit mit wichtigen Softwareanbietern wie GIS und Meteor können OEMs aus nahezu jeder Branche die Vorzüge der verbesserten Leistung und Produktivität des Nitrox sofort nutzen.“

Der Xaar Nitrox unterstützt ein sehr breites Anwendungsfeld und kann mit einem sehr breiten Spektrum an Flüssigkeiten drucken. High Laydown Technologie liefert sehr hohe Tintenvolumen in einem einzigen Durchgang und ermöglicht in Kombination mit der TF-Technologie von Xaar den Einsatz von Flüssigkeiten mit höheren Partikelvolumen und -größen, sogar mit Viskositäten von bis zu 100 Centipose. Hierdurch kann der Xaar Nitrox einen größeren Farbumfang und Spezialeffekte für Anwendungen im Keramik-, Glas- und Verpackungssektor sowie Materialien mit höheren Molekulargewichten für die fortschrittliche Fertigung und den 3D-Druck verdrucken.

Da der Xaar Nitrox ein so breites Spektrum an verbesserten Kapazitäten und Marktanwendungen bietet, haben Meteor und GIS sichergestellt, dass ihre Lösungen den Drucker vollständig unterstützen.

Clive Ayling, Geschäftsführer von Meteor, erklärte: „Meteor arbeitet seit 2008 mit Xaar zusammen, um Kunden skalierbare und zuverlässige Treiber-Lösungen für Druckköpfe anzubieten. Unsere leistungsstarke, produktionsbereite Elektronik und unsere umfassende Software-Suite, die alle Versionen des Nitrox-Druckkopfes unterstützen, garantieren, dass OEMs den Nitrox schnell in Betrieb nehmen und die Vorzüge der schnellen High Laydown-Technologie des Nitrox vollständig in einem breiten Anwendungsspektrum nutzen können.“

Global Inkjet Systems, ein langjähriger Partner von Xaar, hat ebenfalls seine Bereitschaft für den Support des Xaar Nitrox-Druckkopfes bestätigt. „Unsere neueste Treiber-Elektronik ermöglicht die vollständige Nutzung der innovativen Funktionen dieses neuen Druckkopfes, und unser Tintenzufuhrsystem unterstützt die potenziellen hohen Fließgeschwindigkeiten. OEMs erzielen so eine maximale Produktivität“, erklärte Nick Geddes, Geschäftsführer von GIS.

Der Xaar Nitrox ist in drei Varianten – Core, Pro und Elite – erhältlich, um Kunden Auswahl und Flexibilität für eine Reihe von Druckanforderungen zu geben.