Nachrichten

Kategorien: Keramik, Xaar 2001+
02 März 2018

Xaar tritt 2018 auf der Indian Ceramics fachmesse mit Technologie für hohen Farbauftrag bei hoher leistung an.

Xaar, das führende Unternehmen für Tintenstrahl-Technologie, stellt auf der Indian Ceramics 2018 ihren Hochleistungs-Druckkopf Xaar 2001+ mit neuer Technologie für hohen Farbauftrag vor. Anlässlich des Innovations-Austausch-Forums auf der Messe wird Gerard Winn, der Produktmanagement-Chef des Unternehmens darlegen, wie der neue Xaar Druckkopf 2001+, der die neueste Technologie für hohen Farbauftrag verkörpert, es Keramikproduzenten in Indien und weltweit möglich macht, außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen.

Arrow Digital hat vor kurzem den ersten Xaar 2001+ in Asien bei der Scientifica Tiles LLP in Morbi in Indien installiert. Dieser Hersteller von verglasten Fliesen von höchster Qualität wählte das Modell KERAjet Master S7 mit Xaar 2001+ Druckköpfen spezifisch für die 720 dpi-Technologie mit hohem Farbauftrag; diese Kombination lieferte außergewöhnliche Druckqualität mit unvergleichlichen Farbeffekten, die denen mit anderen Druckköpfen auf dem Markt erzielten weit überlegen sind.

Als wohl vielseitigster Druckkopf für das Bedrucken von Keramik hat der Xaar 2001+ das Interesse von Fliesenfabrikanten erweckt, die innovierend tätig sind und sich von anderen absetzen möchten. Dieser Druckkopf hat sich deshalb schon jetzt bei vielen Keramikdruck-Unternehmen weltweit etabliert. Viele der eingesetzten Drucksysteme sind für hohe Farb-Auftragsleistung ausgelegt, und diese Unternehmen sind daher in der Lage, besondere Farbeffekte zu erzielen, die ihren Konkurrenten nicht möglich sind.

Mit der 2001+ Druckkopffamilie von Xaar könne die Verarbeiter verstärkt kreativ mit hohen Durchsatzleistungen arbeiten, wie sie bisher unmöglich waren. Sehr detaillierte Muster für Wandfliesen (6 pl-Tropfen bei einer Auflösung von 720 dpi), kräftige Farbtöne für Bodenfliesen (bis zu 30 g/m2 bei einer Liniengeschwindigkeit von 35 m/min.) und außergewöhnliche Sondereffekte) z.B. Glanz, Klebmassen und Metallics (bis zu 120 g/mund 35 m/min. Liniengeschwindigkeit) sind mit dem Xaar 2001+ bei hohem Farbauftrag möglich.

„Wird sind hocherfreut über die Ergebnisse, die uns von Verarbeitern gemeldet werden die den Xaar 2001+ gewählt haben, insbesondere, weil viele von diesen bereits unsere einzigartige Technologie für hohe Auftragsleistung benutzen. Die mit dem Xaar 2001+ in Kombination mit der Technologie für hohe Auftragsleistung erzielbare Qualitäten und Sondereffekte sind einzigartige und bieten Verarbeitern in Indien und weltweit einzigartige Konkurrenzvorteile.“

Besucher der Ceramics 2018 haben die Gelegenheit zur Teilnahme am diesem Innovations-Austausch-Forum, auf dem Gerard Winn am 7. März um15:30 Uhr und am 9. März um 11:15 Uhr vorträgt. Weitere Angaben finden Sie auch unter: http://www.xaar.com/en/campaigns/help-me-choose/ mehr.