Xaar stellt neuesten Xaar 5601 Systemintegrator auf der InPrint 2018 vor

Kategorien: Veranstaltungen, Verpackungen
13 November 2018

Xaar, ein weltweit führendes Unternehmen im industriellen Tintenstrahldruck, wird insbesondere Originalausrüstungsherstellern auf der Mailänder InPrint 2018 (Stand 820, 20.-22. November) zeigen, wie sie ihre Produkte mit Xaar Druckköpfen schneller auf den Markt bringen, kostengünstige Inkjet-Lösungen entwickeln und besser die Bedarfe ihrer Kunden erfüllen können, d. h. wie sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und mehr erreichen können.

Auf dieser Messe feiert das Unternehmen auch die Markteinführung des Druckkopfs Xaar 5601. Acht Jahre dauerte seine Entwicklung und nun generiert der Druckkopf Xaar 5601 großes Interesse aufgrund seiner außergewöhnlich hohen Druckauflösung bei hoher Druckgeschwindigkeit. Außerdem verfügt dieser Druckkopf über mehr als 5600 Düsen, die pro Stunde bis zu 8 Liter Flüssigkeit ausstoßen können. Eine wachsende Zahl von Originalausrüstungsherstellern entwickelt eigene Drucklösungen basierend auf dem Druckkopf Xaar 5601 wie z. B. Windmöller & Hölscher, die das Anfang des Jahres meldeten. Xaar hat vor, auf der InPrint 2018 einen weiteren solchen Hersteller zu melden.

Besucher werden auf dem Xaar Stand eine Reihe beeindruckender Muster anschauen können, die mit dem Druckkopf Xaar 5601 gedruckt wurden. Dort können sie sich davon überzeugen, dass sich dieser Druckkopf perfekt für das Bedrucken von Verpackungen und Textilien sowie für den Dekor- und Akzidenzdruck eignet. Sie werden sich auch ein umfassendes Programm der Xaar Druckköpfe für folgende Schlüsselmärkte ansehen können: Akzidenzdruck, Bedrucken von Verpackungen, Advanced Manufacturing und 3D-Druck.

Die Ergebnisse einer weiteren Neuheit, nämlich die einzigartige High-Laydown-Technologie (HL) von Xaar, werden dort ebenfalls präsentiert werden. Mithilfe der HL-Technologie ist das Drucken einer Vielzahl von Struktureffekten auf Etiketten, Faltschachteln und anderen Produkten möglich. Diese füllkräftigen und texturierten Verzierungen (auch haptische oder dreidimensionale Effekte genannt) eignen sich hervorragend für eine Steigerung der Produkterfahrung beim Kauf und stellen sicher, dass die Produkte ins Rampenlicht rücken.

Während der gesamten Messe wird es eine Reihe von Vorträgen geben, die das Know-how von Xaar unterstreichen. Als offizieller Konferenzpartner der InPrint 2018 nimmt das Unternehmen an einer Reihe von Branchendiskussionen im Laufe dieser drei Tage teil. Werner Zapka von Xaar leitet am ersten und zweiten Tag die technische Konferenz und stellt Vorträge von Branchenführern vor, davon zwei von den Xaar Ingenieuren Renzo Trip und Tomas Cerny.

Am zweiten Tag hält Jason Remnant, Senior Product Manager bei Xaar, um 11 Uhr den Vortrag Keeping up with and getting ahead of the demands of packaging print with the Xaar 5601 (Dank Xaar 5601 mit den Anforderungen des Verpackungsdrucks Schritt halten und dabei zukunftsweisend sein). Am dritten Tag hält Angus Condie, Director of Integration and Applications, um 13 Uhr den Vortrag Latest Developments in using High Laydown Technology for 3D photopolymer printingüber die neuesten Entwicklungen beim Einsatz der High-Laydown-Technologie im 3D-Photopolymerdruck. Dieser Vortrag zeigt detailliert, wie ein diversifiziertes Flüssigkeitsportfolio durch die High-Laydown-Technologie gefördert wird, da das Jetten hochviskoser Flüssigkeiten noch mehr Funktionalität ermöglicht. Außerdem wird Mike Utley am dritten Tag um 11.30 Uhr die Umrüstung zum Direct-to-Object-Tintenstrahldruck vorstellen.

Zur Abrundung werden auch einige Xaar Partner ihre Produkte und Technologien vorstellen. Einer dieser Partner ist Meteor Inkjet Ltd (Stand 1034), der seine neue Produktfamilie DropWatcher auf dieser Messe einführt, die die Kombination aus Druckkopf und Tinte bewerten und optimieren soll. Besucher des Messestands von Meteor werden dort auch einen DropWatcher in Aktion erleben können, der den Druckkopf Xaar 1201 steuert.

Mike Utley, Director of Marketing and Product Strategy bei Xaar, sagt: Wir möchten Besucher der InPrint 2018 auf unseren Stand einladen, denn dort können sie aus erster Hand mehr über unser Druckkopfprogramm und die dahinter steckende Technologie erfahren sowie sich über die jüngste Integration des Druckkopfs Xaar 5601 informieren. Dies in Verbindung mit den Vorträgen im Konferenzteil der Messe wird Besuchern klar vor Augen führen, wie sie ihre Wettbewerbsfähigkeit mithilfe der industriellen Inkjet-Technologie von Xaar ausbauen und mehr erreichen können.

Ähnliche Ressourcen