Ceramics China zeichnet Xaar 2001+ für beste Kreativität aus

Kategorien: Keramik, Xaar 2001+
28 Juni 2018

Der Druckkopf Xaar 2001+ mit HL-Technologie beschaffte Xaar eine sehr erfolgreiche Ceramics China 2018. Eine Reihe von Xaar OEM-Partnern stellten auf dieser Messe Druckmaschinen aus, die unsere Druckkopflösungen enthielten. Dies zeigt die wachsende Nachfrage nach unseren Systemen. Mehr und mehr Keramikfliesenhersteller weltweit entscheiden sich für eine Anpassung des Druckkopfs, um kreativere Designs als je zuvor anbieten zu können.

Besucher auf dem Xaar Stand in Guangzhou, China, konnten hier auch hochattraktive Musterfliesen in Augenschein nehmen, die mit Druckköpfen dekoriert worden waren, die HL-Technologie verwenden.

Unter den OEM-Partnern von Xaar, die an der Ceramics China 2018 teilnahmen, waren Foshan Sanshui Yingjie Precision Machinery Co., Ltd (New King Time), Foshan Meijia Ceramic Equipment Co., Ltd und KERAjet, deren Drucker alle mit den Druckköpfen Xaar 2001+ bestückt waren. Das erzeugte großes Interesse unter den Keramikfliesenherstellern, von denen einer, die Jin Jiu Sheng Company, mit New King Time einen Kaufvertrag für ihre dritte Druckmaschine mit Xaar 2001+ Druckköpfen abschloss.

Diese anhaltende Nachfrage nach dem Druckkopf Xaar 2001+ mit HL-Technologie ergibt sich aus den hervorragenden Designs, die Fliesenhersteller damit produzieren können. Denn durch die leistungsstarke Kombination aus 2000 Düsen gepaart mit einer Auflösung von 720 dpi bietet der Xaar 2001+ GS12C eine höhere Druckqualität als jeder andere Druckkopf auf dem Markt. Dies macht außergewöhnlich feine Details, weiche Übergänge und kräftige Farben möglich. Fliesenhersteller erhalten so den entscheidenden Designvorteil über ihre Wettbewerber, und sorgen dafür, dass sich ihre Fliesen von denen anderer abheben.

Die HL-Technologie von Xaar liefert auch herrliche Spezialeffekte wie Glanz-, Haft- und Metallic-Beschichtung mit einem Farbauftrag von bis zu 170 g/m2 bei einer Liniengeschwindigkeit von 25 m/min. Mit dem Xaar 2001+ GS12 C in HL-Modus können Fliesenhersteller noch kreativer arbeiten als je zuvor.

Die Fliesenmuster, die auf dem Xaar Stand ausgestellt wurden, stammen von Scientifica Tiles LLP, einem Xaar Kunden aus Indien, und waren ein wahrer Besuchermagnet. Die Druckqualität von 720 dpi des Druckkopfs wurde präsentiert, mit der kräftige Farben und feine Details möglich sind. Außerdem überzeugten die Hochglanz-Spezialeffekte der Fliesen dank HL-Technologie von Xaar.

Mike Utley, Leiter Marketing und Produktstrategie, und Gerard Winn, Leitender Produktmanager, nahmen auch in einem live-übertragenen Interview von ceramicschina.com teil. Sie sprachen über die Entwicklungen auf dem Keramikfliesen-Inkjet-Markt in China und Asien sowie über die Art und Weise, wie der Druckkopf Xaar 2001+ für Fliesenhersteller von Vorteil sein kann, insbesondere hinsichtlich Produktivität und Druckqualität.

Diese Messe zeigte erstmalig Druckmaschinen mit dem Druckkopf Xaar 2001+ in China, seit dem diese Druckkopffamilie dort 2017 auf den Markt kam, sagt Bob Bobertz, Vertriebsleiter, Asien. Das überwältigende Interesse in diesem Jahr an diesem Druckkopf macht deutlich, wie sehr er die Keramikfliesen-Dekorationsbranche revolutioniert.

Der Erfolg dieser Messe wird die Akzeptanz des Xaar 2001+ durch Fliesenhersteller weltweit noch weiter erhöhen. So kann eine steigende Zahl von Unternehmen noch mehr mit Xaar erreichen, wenn sie ihre Fliesen dekorieren und das volle Designpotenzial in Kombination mit kräftigen Farben und einer Auswahl herrlicher Effekte ausschöpfen möchten.

Ähnliche Ressourcen