High-Laydown-Technologie

Vorteile der High-Laydown-Technologie

Die HL-Technologie von Xaar macht eine Reihe neuer Anwendungen möglich, da mit ihrer Hilfe bei jedem Durchgang große Mengen Flüssigkeit aufgetragen werden können.

Sie kann im Verpackungs-, Etiketten- und Akzidenzdruck mit sehr starken UV-Tinten sowie füllkräftigen Lacken im Single-Pass-Druck für haptische Verzierungen verwendet werden. Die HL-Technologie erfüllt Reliefanforderungen für das Drucken von Blindenschrift sowie die europäischen Normen für haptische Warndreiecke auf Etiketten auch ohne komplizierten Siebdruck.

Die High-Laydown-Technologie überzeugt durch unvergleichliche Tintenabgaberaten für Glanz- und Hafteffekte auf Keramikfliesen, sodass diese Effekte bei hohen Liniengeschwindigkeiten gedruckt werden können.

Für additive Fertigungsanwendungen bietet die HL-Technologie erhöhte Druckproduktivität, wodurch die Aufbaurate für Komponenten erheblich gesteigert wird. Außerdem kann eine größere Auswahl an Flüssigkeiten, einschließlich solcher mit hoher Viskosität, verwendet werden, was zu robusteren 3D-Druck-Komponenten führt als bei normaler Tintenstrahltechnologie möglich wäre.

Druckköpfe für die High-Laydown-Technologie

Die High-Laydown-Technologie ist mit den Druckköpfen Xaar 2001+ GS12 UXaar 2001+ GS12 CXaar 1003 GS12 U und Xaar 1003 GS12 C kompatibel, die sich perfekt für die digitale Produktion von haptischen Verzierungen und Reliefeffekten in vielen Anwendungen eignen. 

Was ist mit HL-Technologie möglich?

  • Haptische Verzierungen auf Verpackungen und Etiketten
  • Warndreiecke auf Etiketten
  • Blindenschrift
  • Glanz- und Hafteffekte auf Keramikfliesen
  • 3D-Druck mit hochviskosen Flüssigkeiten
Glanzeffekte auf Keramikfliesen
High-Laydown-Technologie für 3D-Druck
Haptische Verzierungen für Verpackungen
Attraktivitätsverstärker für Etiketten zur Regalauslage
Reliefeffekte auf Etiketten
Warndreiecke für Etiketten
Blindenschrift