Nachrichten

Kategorien: Unternehmen, Keramik
18 September 2017

Xaar‘s neueste inkjet-druckköpfe und neue technologie stärkt position von Xaar in Indien

 Doug Edwards, CEO bei Xaar, bestätigte heute, dass das Unternehmen sein Geschäft in Indien mit seinem breiten Programm an Tintenstrahldruckköpfen und neuen Technologien für eine Vielzahl von Druckanwendungen ausbaut. Doug Edwards hob auch die Bedeutung des indischen Marktes für das globale Ziel des Unternehmens hervor, bis 2020 einen Jahresumsatz von 220 Mio. GBP zu erreichen.

 

Während einer Pressekonferenz im Saal Narmada im Hotel Trident, Gurgaon, gab Herr Edwards einen Überblick über jeden der vier strategischen Pfeiler im Xaar Ziel 2020. „In den letzten zwei Jahren haben wir uns darauf konzentriert, unsere Planung auf ein breiteres Spektrum von Druckanwendungen auszuweiten, die für unsere Kunden und Partner in Indien von erheblichem Interesse sind. Ich freue mich, dass die Ergebnisse der ersten Hälfte dieses Jahres zeigen, dass wir gute Fortschritte machen.“

 

„Die Produktumsätze außerhalb des Keramik-Sektors wachsen um 60 %. Der weltweite Verkauf im Grafik-Sektor ist um 33 % gestiegen und wir haben auch gute Fortschritte in den Märkten Verpackung und Produktdruck gemacht, wo unsere weltweiten Umsätze um 54 % gestiegen sind. Bis zum Jahresende erwarten wir, dass das Geschäft im Bereich Verpackung und Produktdruck ein Drittel größer als im Bereich Keramik sein wird. Darüber hinaus konnten wir unser Asien-Geschäft steigern, das inzwischen 47 % des Gesamtumsatzes ausmacht.“

  

Neue High-Laydown-Technologie für die indischen Keramik- und Verpackungsmärkte

Herr Edwards gab bekannt, dass die Xaar HL-Technologie für einen hohen Farbauftrag, die ursprünglich im Keramikmarkt eingeführt wurde, jetzt auch für Verpackungskunden verfügbar ist. Mit dieser Technologie lassen sich Bedruckstoffe mit Struktureffekten versehen und Standardetiketten und Faltschachteln in hochwertige Verpackungen für Produkte mit Prämiumanspruch verwandeln.

 

Bei Keramikanwendungen ermöglicht die High-Laydown-Technologie Effekte wie Glanz und das Auftragen von Hafttinten mit bisher nicht gekannten Farbauftraghöhen. Beispielsweise kann der Xaar 1003 C mit HL-Technologie einen Farbauftrag von 90 g/m2 bei einer Liniengeschwindigkeit von 35 m/min erzielen. Bei Etiketten und Verpackungen ermöglicht die High-Laydown-Technologie mit UV-Lacken den Druck von erhabenen oder haptischen Effekten in einem einzigen Durchgang und mit einer einzigen Druckerschiene. Beispielsweise kann der Xaar 1003 C mit HL-Technologie eine Lackschichtdicke von 80 µm bei einer Liniengeschwindigkeit von 25 m/min erzielen. Bei Produkten des Wettbewerbs sind üblicherweise mehrere Druckerschienen oder eine viel geringere Liniengeschwindigkeit erforderlich, um das gleiche Ziel zu erreichen.

 

Die erweiterte Produktpalette umfasst Druckköpfe für wasserhaltige Tinten

Außerdem sorgen die kürzlich auf den Markt gebrachten Druckköpfe dafür, dass Xaar einen breiteren Markt abdecken kann. Besonders interessant für den indischen Markt sind der Xaar 1201 und der Xaar 5501, die beide wasserhaltige Tinten handhaben können. Das bedeutet, dass Originalhersteller, die Textil- oder Grafikdrucker herstellen wollen und wasserhaltige Tinten verwenden, nun Zugang zu robusten und zuverlässigen Technologien haben.

 

Der Xaar 1201 ist ein Druckkopf mit Dünnschicht-Piezo-MEMS-Silizium-Technologie zum Drucken von Großformatgrafiken (WFG) und Bedrucken von Textilien mit Farbstoffsublimation- Eco-Solvent- oder wasserhaltigen Tinten. Als Ergänzung zum Xaar 1201 hat Xaar kürzlich den Druckkopf Xaar 5501 herausgebracht, der vor wenigen Monaten in China vorgestellt wurde. Dieser kompakte und leichtgewichtige Druckkopf ist das erste Produkt aus der Zusammenarbeit zwischen Xaar und Xerox. Er bietet hohe Druckqualität bei niedrigen Druckkosten und verringerten Kosten bei der Druckkopfintegration.    

 

Ein global aktives Unternehmen mit lokalem Fokus

Seit über 13 Jahren ist Xaar der einzige Druckkopfhersteller, der direkt und lokal in Indien mit seinem Regionalbüro in Neu-Delhi präsent ist. „Wir sind sehr darum bemüht, unsere Kunden und Partner in Indien zu unterstützen”, kommentiert Doug Edwards. „Durch unsere regionale Basis in Indien profitieren unsere Kunden und Partner von lokalem technischem Knowhow, einer schnellen Reaktion und einem Druckkopfpartner mit einem besseren Verständnis des indischen Marktes. Unser Fokus liegt immer darauf, unseren Kunden bei einer schnellen Markteinführung mit einer Vielzahl von Produkten zu unterstützen, die ihre eigenen Kunden wünschen und benötigen. Nur durch die Präsenz vor Ort können wir unseren Kunden einen guten Service bieten.“

 

Weitere Informationen über die oben erwähnten Xaar Technologien finden Sie auf www.xaar.com.