background

Xaar baut sein 3D-Geschäft mit neuem Xaar 3D-Center und neuem Team aus

15 Dezember 2016Categories: 3D, Unternehmen

Xaar plc, weltweit führend in der industriellen Inkjet-Technologie, freut sich, das neue Xaar 3D-Center in Nottingham, GB, ankündigen zu können.  Diese neue Einrichtung öffnet im Januar 2017 und bietet OEM, Materiallieferanten und Benutzern 3D-Druckdienste und -Ausrüstung. Außerdem freut sich Xaar, sein neues 3D-Team unter der Leitung von Professor Neil Hopkinson vorstellen zu können. Die Erweiterung des 3D-Geschäfts von Xaar ist ein wichtiger Teil der „Strategischen Vision 2020“ des Unternehmens.

Professor Hopkinson, der ursprüngliche Erfinder der umwälzenden HSS-Technologie (Hochgeschwindigkeitssintern) trat im März 2016 bei Xaar ein, um das 3D-Geschäft des Unternehmens aufzubauen.  HSS ist eine revolutionäre Technologie, die Tintenstrahl-Druckköpfe und Infrarot-Heizer verwendet, um die Produkte Schicht um Schicht aus Polymerpulvermaterial bei viel höheren Geschwindigkeiten als andere Additive-Manufacturing-Prozesse aufzubauen. Diese Technologie ist deshalb für Unternehmen interessant, die 3D-Druck in der Massenfertigung einsetzen möchten.

Seitdem Professor Hopkinson bei Xaar eingestiegen ist, baut er sein 3D-Team auf und stellte Anfang dieses Jahres Projektmanager und 3D-Ingenieure ein, die jetzt im Xaar 3D-Center tätig sind.  Das Team in Nottingham wird sich auf die Entwicklung von Materialien und Anwendungen konzentrieren. Es kann sich dabei auf eine beeindruckende Zahl globaler Partner stützen.  Außerdem wurde das Team von Professor Hopkinson diesen Monat um eine erfahrene Gruppe talentierter Techniker erweitert, die in Kopenhagen, Dänemark, arbeiten.  Das Xaar Kopenhagen-Team wird Knowhow auf den Gebieten Konstruktion und Prozessentwicklung einbringen, um den Partnern des Unternehmens bei der Vermarktung von HSS-Ausrüstung zu helfen. Dadurch wird sich Xaar zusätzliche Einnahmepotenziale in diesem schnell wachsenden Sektor sichern können.

„Ich bin höchst erfreut, unsere Investition in das Xaar 3D-Center in Nottingham sowie in unser neues 3D-Team einschließlich der neuen Gruppe in Kopenhagen bestätigen zu können,“ sagte Neil Hopkinson. „Beim Aufbau unseres 3D-Geschäfts ist es sehr wichtig, das zugehörige Knowhow im Hause haben, um unsere Partner zu unterstützen.  Das neue Team in Dänemark erweitert unsere Fähigkeiten zusätzlich.“

„Der 3D-Druck ist ein wichtiger Teil unseres strategischen Plans, den Gruppen-Gesamtumsatz bis 2020 auf 220 Millionen GBP zu steigern“, merkte Doug Edwards, Xaar CEO, an. „Unsere Investitionen in die Teams in Nottingham und Kopenhagen werden unsere Fähigkeiten in diesem Sektor erheblich erweitern, und uns helfen, unsere Wachstumsziele zu erreichen.

Artikelressourcen
Neueste News


News-Archiv