background

Xaar und Global Inkjet Systems arbeiten gemeinsam an Systembauteilen für den Xaar 5601

2 Juni 2016Categories: Printheads, Xaar 5601, Druckköpfe

Cambridge: 2. Juni 2016 ‒ Xaar plc, das führende Unternehmen in der industriellen Inkjet-Technologie, freut sich, seine Zusammenarbeit mit Global Inkjet Systems (GIS) bekannt machen zu können. Diese Zusammenarbeit stellt die Lieferung und den Vertrieb von Antriebselektronik und Tintenversorgungssystemen sicher, die speziell für die Druckkopffamilie Xaar 5601 optimiert wurden und heute auf der drupa vorgestellt werden. 

Xaar und GIS arbeiten eng in der Entwicklung, Prüfung und Produktion dieser Systembauteile zusammen. Die Head Management Card (HMC) und das Tintenversorgungssystem, die beide für die Druckkopffamilie Xaar 5601 optimiert wurden, erschließen die vollen Fähigkeiten des Xaar 5601 und sind somit eine echte Wertsteigerung für Originalhersteller. Denn zeitintensive Produktentwicklungen beim OEM entfallen und eine Markteinführung ist schneller möglich.

Während der Entwicklungsphase der Druckkopffamilie Xaar 5601 bewerteten wir eine Reihe möglicher Unternehmen, um mit ihnen eine Partnerschaft für diese Systembauteile einzugehen", sagte Ramon Borrell, Chief Technology Officer bei Xaar.  „Wir haben uns für GIS entschieden, weil dieses Unternehmen ein erfolgreicher Lieferant von Systembauteilen ist und auch über sehr hohe technische Kompetenz verfügt."

 Es freut uns sehr, von Xaar angesprochen worden zu sein und mit dem Xaar Team an diesem Projekt mitarbeiten zu können", sagte Nick Geddes, CEO bei GIS. „Die Head Management Card der nächsten Generation von GIS eignet sich perfekt für die Hochleistungsfähigkeiten des Xaar 5601. „Wir sind vom Zukunftspotenzial dieser Technologie voll überzeugt."

​​Die Head Management Card (HMC) und das Tintenversorgungssystem für die Druckkopffamilie Xaar 5601 sind sowohl bei Xaar als auch bei Global Inkjet Systems erhältlich.

Artikelressourcen
Neueste News


News-Archiv