background

Der Xaar 502 Inkjet-Druckkopf überzeugt auf der Interpack 2017

17 Mai 2017Categories: Xaar 502, Codieren und Markieren, Event

Auf der diesjährigen Leitmesse für Verpackungstechnik, der Interpack 2017 (4. bis 10. Mai, Düsseldorf), wurden eine Reihe neuer Codier- und Markierdrucker präsentiert, die mit Xaar Technologie ausgerüstet waren. Macsa ID, RN Mark und Squid Ink haben Codierer herausgebracht, die Xaar 502 Druckköpfe mit den Systemen PrecisionPlus and TF Technology® verwenden. Dieser hochauflösende Druckkopf sorgt dafür, dass OEM im Sektor Codieren und Markieren einen Premium-Codierer anbieten können, der schnell und zuverlässig ist, einen hohen Kontrast aufweist und für die Herausforderungen der Druckumgebung gerüstet ist. 

Im Rampenlicht auf der Interpack

Macsa ID präsentierte den idJET by Macsa, der neuen Lösung für große Zeichen mit hoher Auflösung, der mit dem Druckkopf Xaar 502 arbeitet. Die neuen idJET Drucker von Macsa eignen sich für viele Großbuchstabenanwendungen.

RN Mark präsentierte eine Reihe von Xaar Druckern mit dem Druckkopf Xaar 502. Dazu gehörte der RN Mark 7, der kleine und große Zeichen drucken kann. Er kann über WLAN oder LAN ans Netzwerk angeschlossen werden und Barcodes, GS1 und fälschungssichere Codierung in hoher Auflösung drucken.  Es handelt sich dabei um einen zuverlässigen, kostengünstigen Industrie-Inkjetdrucker, der nur minimale Wartung benötigt.

Squid Ink präsentierte das CoPilot 500 Hi-Resolution Drucksystem mit dem Xaar 502. Dieser Codierer verwendet bewährte Xaar Piezotechnologie, um bis zu 70 mm hohe hochauflösende Zeichen, gestochen scharfen Text, scannbare Barcodes und großartige Logos mit 185 dpi zu drucken.  Mit dem CoPilot 500 können Benutzer auf eine Reihe von Vorteilen bauen, einschließlich 25 % größeren Druckbildern als beim CoPilot 382, größere Druckkopfabstände, schnellere Druckgeschwindigkeiten, großes Tintenvolumen und der Aufrüstfähigkeit auf einen zweiten Druckkopf.

Der Druckkopf Xaar 502 GS15O

Der Druckkopf Xaar 502 GS15O verwendet eine Aktuator-Konstruktion mit der neuesten piezoelektrischen Drop-on-Demand-Inkjet-Technologie „PrecisionPlus" von Xaar. Sie sorgt für große Druckkopfabstände und eine höhere Stabilität und Robustheit des Druckkopfs. Zusammen mit dem optimierten Düsenschutz zur Unterstützung automatisierter Wartungsabläufe eignet sich dieser Druckkopf perfekt für den Einsatz in anspruchsvollen und rauen Werksumgebungen.

Auch in den Xaar 502 eingebaut ist die konkurrenzlose TF Technology® von Xaar, die im Durchgangsbetrieb („Full through") oder im Pulsbetrieb arbeiten kann. Bei diesem optionalen, neuen Betrieb wird die Tinte bei Druckpausen hinter den Düsen im Umlauf gehalten. Das sorgt für höchste Zuverlässigkeit, hervorragende Leistung, hohe Energieeffizienz und marktführende Druckkopf-Lebensdauer.

PrecisionPlus und TF Technology® erlauben eine voll optimierte Aktuatorleistung, die ein Drucken und verschiedene Orientierungen unterstützt. Dazu gehören der Vertikaldruck („Skyscraper"), Drucken mit hohen Tropfenvolumen sowie präzise Tropfenplatzierung für herausragende Druckqualität, Hochgeschwindigkeitsdrucken und hervorragende Zuverlässigkeit.

Mineralölfreie Tinten (MOF)

Der Xaar 502 GS15O ist mit einer Reihe von Tinten auf Ölbasis kompatibel, die bei Anwendungen im Bereich Codieren und Markieren geschätzt werden, einschließlich der neusten Tinte im Xaar Tintenportfolio: der schwarzen, mineralölfreien (MOF) SunJet IK822. Diese Tinte ist für den Einsatz auf Sekundärverpackungen ausgelegt und liefert hohe Qualität und optische Dichte bei vielen porösen und halbporösen Bedruckstoffen. Weil diese Tinte auf Pflanzenöl statt Mineralöl basiert, bietet sie zwei wichtige Vorteile: verbesserte Handhabungssicherheit und leichte Zersetzung beim Recycling. Dies ist besonders für umweltbewusste Markeneigentümer und Wiederverkäufer von Interesse. 

„Mit der Kombination des Xaar 502 GS15O und der Tinte SunJet MOF können wir ein Premium-Piezo-Inkjet-System für Codieren und Markieren anbieten, das nicht nur beständig hohe Auflösung und Zuverlässigkeit bietet, sondern auch hohen Kontrast bei porösen und halbporösen Bedruckstoffen", sagt Simon Kirk, Senior Product Manager bei Xaar. „Mit dem Xaar 502 GS15O kann ein OEM für Codieren und Markieren einen kostengünstigen Piezo-Codierer anbieten, der eine 70-mm-Druckbreite, eine hochpräzise Tropfenplatzierung und einen höheren Druckkopfabstand als bisher mit Xaar Druckköpfen ermöglicht. Dabei wird auch weiterhin eine hohe Produktivität erreicht."

Weitere Informationen zu diesen Druckköpfen erhalten Sie von info@xaar.com oder auf http://www.xaar.com/de/products/xaar-502.

Artikelressourcen
Neueste News


News-Archiv