background

Xaar 2001+ Druckköpfe ermöglichen kostenwirksamere Fliesendrucker bei Cerlat

8 Mai 2017Categories: Xaar 2001+, TF Technology, Keramik, Druckköpfe
Jorge Albalat, der Produktionsleiter bei Cerlat, ist verantwortlich für den Betrieb der drei Keramikproduktionslinien bei Cerlat. Er ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die Produktionsleistung und -qualität zu verbessern. Die kürzliche Installation eines Druckers KERAjet 700 mit Druckköpfen Xaar 2001+ war eine gewinnbringende Kombination.

Cerla, seit 1994 Teil der Group Mijares, ist ein High-End-Keramikfliesenhersteller in Onda in der Nähe von Castellón in Spanien.  Die Kompetenz des Unternehmens liegt bei Wand- und Bodenfliesen in Premium-Ausführung. Die Stein-, Holz-, Marmor- und Zement-Designs umfassen einige schöne Spezialeffekte als zusätzliche Attraktion für die weltweite Kundenbasis. Deshalb ist das Erzielen einer hohen Druckqualität bei gleichzeitig kostengünstiger und zuverlässiger Produktion kritisch für den Erfolg von Cerlat.

Seit einigen Jahren hat Cerlat, ein treuer Kunde bei KERAjet, KERAjet Drucker entweder mit dem Originaldruckkopf Xaar 1001 oder dem neueren Xaar 1002 betrieben.  Mit dem eingesetzten strukturierten und proaktiven Wartungsverfahren konnte das Unternehmen Xaar Druckköpfe über viele Jahre betreiben. Beispielsweise sind die ursprünglichen Xaar 1001 Druckköpfe, mit denen die erste digitale Druckmaschine ausgerüstet war, jetzt nach 9 Jahren immer noch im Einsatz und nicht ein einziger Druckkopf musste ausgetauscht werden.

Gegen Ende 2016 beschloss Cerlat, neue Fliesendekorationsausrüstung zu installieren. Aufgrund der über die Jahre erwiesenen Zuverlässigkeit der KERAjet Drucker und der Xaar Druckköpfe wählte Jorge Albalat ohne zu zögern eine Druckmaschine KERAjet 700 mit den neuen Druckköpfen Xaar 2001+.

Die Installation ging schnell – der neue Drucker war innerhalb einer Woche einsatzbereit. Seit Januar 2017 hat er deutlich mehr als 120.000 Fliesen bei einer Liniengeschwindigkeit von 30 m/min bedruckt.

„Ich bin hochzufrieden mit der neuen Druckmaschine Kerajet und den Druckköpfen Xaar 2001+“, sagt Jorge Albalat.   „Dank der Produktivität und Vielseitigkeit des Xaar 2001+ konnten wir eine Maschine konfigurieren, die genau unsere Anforderungen erfüllt. Wir haben Mehrfachschienen für die kritischsten Farben bei unserem Fliesendesign, braun und blau, sowie eine Einzelschiene für die anderen Farben.

Die Druckmaschine arbeitet derzeit mit dem Druckkopf Xaar 2001+ GS12C. Wir planen jedoch, den Druckkopf Xaar 2001+ GS40C in einer weiteren Schiene für den Druck von Glanz- und anderen Effekten hinzuzufügen.

„Wir waren über viele Jahre sehr zufrieden mit den Druckköpfen Xaar 1001 und Xaar 1002. Die neuen Druckköpfe Xaar 2001+ haben jedoch die Produktivität erheblich gesteigert. Die Druckköpfe arbeiten sehr zuverlässig, sowohl im Einzel- als auch im Doppelfarbmodus, und die Druckqualität ist hervorragend,“, sagt Jorge Albalat.

Die Druckkopffamilie Xaar 2001+ stellt eine optimale Designvielfalt und Produktionsflexibilität für Fliesenhersteller sicher. Dank seiner 2000 Düsen liefert der Xaar 2001+ eine hohe Produktivität und Liniengeschwindigkeit: Bei einer Liniengeschwindigkeit von 35 m/min kann der Xaar 2001+ GS12C bis zu 30 g/m2 bei einer Auflösung von 360x480 dpi bieten. Damit ist er ideal für Dekorations- und Lichteffekte. Weitere Varianten sind auch erhältlich, z. B. der GS6C für feine Details bei Wandfliesen und der GS40C, der bis zu 80 g/m2 für intensive Effekte liefert.

Außerdem kann der Xaar 2001+, so wie ihn auch Cerlat gewählt hat, für einen Doppelfarbmodus in einigen Druckerschienen konfiguriert werden bzw. im Einzelfarbmodus in anderen Druckerschienen arbeiten. Damit erhalten Sie eine kompakte, wirtschaftliche Option zur Produktion einer Reihe von Fliesendesigns.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website ceramics.xaar.com/de.
Artikelressourcen
Neueste News


News-Archiv