background

Aufrüstung mit druckköpfen Xaar 1003C steigert die produktivität der fliesenfertigung in Parefeuille Provence erheblich

12 April 2017Categories: Xaar 1003, Keramik, Druckköpfe

Die Aufrüstung der Druckmaschine EVOSEVEN mit den neuesten Druckköpfen Xaar 1003C, die ein wichtiger Teil dieser Maschine sind und von Projecta Engineering installiert wurden, führte zu einer unglaublichen Steigerung der Druckqualität und des Durchsatzes beim führenden Fliesenhersteller Parefeuille Provence.
 
Parefeuille Provence, das 1963 in Fournes nahe Avignon in Frankreich gegründet wurde, produziert eine große Bandbreite von Fliesen für den Innen- und Außenbereich. Das Unternehmen kann auf eine stolze Geschichte technischer Innovationen zurückblicken. Als es darum ging eine von drei Produktionslinien zu modernisieren, wandte sich das Unternehmen deshalb der neuesten Technologie und den Vorteilen zu, die die digitale Inkjet-Technologie bietet.
 
Anfang 2016 installierte Projecta Engineering eine Digitaldruckmaschine EVOSEVEN, die mit für Druckerschienen ausgestattet ist, auf denen sich die Druckköpfe Xaar 1003 GS12C bei Parefeuille Provence befinden. Davor wurde die Druckmaschine mit den Druckköpfen Xaar 1002C in einer anderen Fabrik des Konzerns in Italien verwendet. Diese Maschine wurde nun von Projecta Engineering ertüchtigt und mit neuen Druckköpfen Xaar 1003C ausgerüstet, um eine bessere Leistung und höhere Druckqualität zu erzielen. Parefeuille Provence verwendet die Druckmaschine, um hochwertige Granit- und Betonfliesendesigns mithilfe von fünf Farben – blau, beige, braun, schwarz und weiß – zu schaffen, um die Wirkung ihres Fliesensortiments zu maximieren.
 
Das Unternehmen ist das Erste des Konzerns, das den neuen Druckkopf Xaar 1003C verwendet. Produktionsleiter, Laurent Jacquemin, konnte so die umfassenden Vorteile dieser Aufrüstung mit neuen Druckköpfen unmittelbar erleben. „Mit dem Xaar 1003C sehen wir einen großen Fortschritt, der erhebliche Senkungen bei Wartungs- und Produktionsausfallzeiten zeigt”, meinte er. „Wir haben dadurch eine Verbesserung im Reinigungszyklus um das Dreifache gegenüber dem Druckkopf Xaar 1002C festgestellt, und bei Unterbrechungen für Wartungsarbeiten läuft der Reinigungsprozess vollautomatisch und braucht weniger als eine Minute. Dadurch ergeben sich eine erheblich höhere Produktionsverfügbarkeit sowie eine höhere Effizienz und Kostenersparnis.”
 
Projecta Engineering meldete, dass die Aufrüstung auf Druckköpfe Xaar 1003C eine sehr schnelle Umrüstung war. „Der Einbau der neuen Druckköpfe war extrem einfach, weil die Druckköpfe genauso groß wie die Xaar 1002C und zudem noch rückwärts kompatibel sind”, meinte Francesco Casoni, Ingenieur bei Projecta. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Aufrüstung und freuen uns darüber, dass Parefeuille Provence seine Produktivität dadurch steigern konnte.”
 
Parefeuille Provence hat gemeinsam mit anderen Werken des Konzerns ein hervorragendes Arbeitsverhältnis mit Projecta Engineering aufgebaut. „Unsere Kunden verlangten eine höhere Druckqualität, die wir jetzt mit der EVOSEVEN und den Druckköpfen Xaar 1003C erreichen können”, meinte Francesco Casoni. „Die Ingenieure von Projecta haben uns während dieses Projekts unterstützt und uns bei der Feinausrichtung der Druckmaschine für optimale Produktivität sehr geholfen”, stimmte Laurent Jacquemin zu.
 
„Wenn wir unseren Durchsatz der Linie mithilfe des Druckkopfes Xaar 1003C mit dem Durchsatz anderer Werke vergleichen, erhalten wir durch den Xaar 1003C eine bessere Druckqualität, gleichmäßigere Farben und eine akkurate Tropfenplatzierung. Zudem ermöglichen die 12-kHz-Wellenformen eine Auflösung von 360 x 360 dpi bei einer hohen Liniengeschwindigkeit von 40 m/min, die wir benötigen. Der Erfolg dieser Aufrüstung bewog uns dazu, in diesem Jahr eine weitere digitale Druckmaschine einzubauen, um eine der verbleibenden nicht-digitalen Linien aufzurüsten.”
 
Der Xaar 1003C ist rückwärts kompatibel und dafür ausgelegt, Fliesenherstellern eine einfache Aufrüstung ihrer Systeme zu ermöglichen, die Druckköpfe Xaar 1001 oder Xaar 1002C verwenden. Der Xaar 1003C überzeugt sowohl durch die verbesserte Druckqualität als auch durch die höhere Produktionsverfügbarkeit. Er ist somit die perfekte Wahl für Fliesenhersteller, die einen höheren Grad an Fertigungsleistung erzielen möchten. Mehr Informationen finden Sie auf www.xaar.com/upgrade.

Artikelressourcen
Neueste News


News-Archiv