background

Ein Upgrade auf Xaar 1003C Druckköpfe sorgt für Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Fliesenherstellung

3 April 2017Categories: Xaar 1003, Keramik
Der Druckkopf Xaar 1003C setzt neue Maßstäbe im industriellen Tintenstrahldruck mit seiner Zuverlässigkeit, Qualität und Rückwärtskompatibilität. Er bietet Benutzern eine um 20 % höhere Verfügbarkeit und Effizienz.
Der Xaar 1003C wurde letztes Jahr auf den Markt gebracht und erstmals auf der drupa 2016 gezeigt. Er bietet eine Reihe von Verbesserungen gegenüber den vorhergehenden Modellen, zum Beispiel XaarGuard™, dem ultimativen Düsenplattenschutz, der es dem Xaar 1003C ermöglicht, die längsten wartungsfreien Produktionsläufe der Branche zu erreichen.

Seit seiner Einführung wurde der Druckkopf Xaar 1003C von vielen Keramikfliesenherstellern weltweit eingesetzt und ist dort schnell zu einem festen Bestandteil der Fliesenproduktionsprozesse geworden. Dazu zählt Parefeuille Provence: um qualitativ hochwertige Granit- und Zementfliesendesigns zu erstellen, hat das französische Unternehmen einen EVOSEVEB Digitaldrucker von Projecta Engineering beschafft. Die Druckmaschine ist mit fünf Druckerschienen ausgerüstet, auf denen Xaar 1003 GS12C Druckköpfe sitzen. Das Unternehmen war von dem Ergebnis begeistert.

„Mit dem Xaar 1003C sehen wir einen großen Fortschritt, der erhebliche Senkungen bei Wartungs- und Produktionsausfallzeiten zeigt”, meinte der Produktionsleiter Laurent Jacquemin. „Wir haben dadurch eine Verbesserung im Reinigungszyklus um das Dreifache gegenüber dem Druckkopf Xaar 1002C festgestellt, und bei Unterbrechungen für Wartungsarbeiten läuft der Reinigungsprozess vollautomatisch und braucht nur eine Minute.“

„Dadurch ergeben sich eine erheblich höhere Produktionsverfügbarkeit sowie eine höhere Effizienz und Kostenersparnis. Der Erfolg dieser Aufrüstung bewog uns dazu, in diesem Jahr eine weitere digitale Druckmaschine einzubauen, um eine der verbleibenden nicht-digitalen Linien aufzurüsten.”
Auch der italienische Fliesenhersteller Oscar Ceramic setzt seit 2016 für die digitale Keramikfliesendekoration den Druckkopf Xaar 1003C ein. Der Druckkopf spielte in der Effizienzinitiative des Unternehmens seitdem eine wichtige Rolle, denn er verbessert die Verfügbarkeit und den Durchsatz der Produktion dramatisch und erzeugt dabei qualitativ hochwertige Druckergebnisse auf Fliesen.

„Mit diesem neuen Druckkopf habe ich die Maschinenstillstandszeiten erheblich verringert, weil eine Druckkopfwartung nur einmal oder zweimal alle 24 Stunden nötig ist,“ erklärt Andrea Porta, Chefdesigner bei Oscar Ceramics. „Dadurch kann ich die Produktion erheblich steigern. Wir haben hunderte Designs, hunderte Produkte und hunderte Bilder in der Produktion. Alle meine Grafiken, alle meine Designs, meine gesamte Arbeit ist mit dem Xaar 1003C in guten Händen.“

Der Druckkopf Xaar 1003C profitiert von der feinabgestimmten Aktuatorfertigung von Xaar. Dieser Fertigungsprozess ermöglicht umfassende Skalierbarkeit bei einfachem und schnellem Einrichten und ergibt eine gleichbleibende Druckqualität über lange Druckerschienen mit mehreren Druckköpfen bei unterschiedlichen Grauskalastufen.

Wie seine Vorgänger verbindet die neue Druckkopffamilie Xaar 1003C das einzigartige TF Technology® Tintenumlaufsystem von Xaar mit der Hybrid Side-Shooter®Architektur. Diese sorgen dafür, dass die Tinte im Druckkopf bei sehr hoher Fließgeschwindigkeit direkt über die Rückseite der Düse während der Tropfenabgabe zurückfließt. Das stellt sicher, dass der Druckkopf selbst in den härtesten Industrieumgebungen zuverlässig arbeitet.

Die Druckköpfe Xaar 1003 GS12C haben auch die Druckgleichförmigkeit der Digitaldrucker bei Century in Italien erheblich verbessert. Century ist ein Unternehmen in der weltberühmten Keramikfliesen-Fertigungsregion in Modena. Century hat den Druckkopf Xaar 1003 eingesetzt, um seinen Ruf für die Fertigung von extrem hochwertigen Bodenfliesen mit modernster Technik aufzuwerten.

„Bisher war die Druckgleichförmigkeit schwer zu erreichen, aber mit dem Wechsel zu den Druckköpfen Xaar 1003 GS12C stellen wir fest, dass sie sich erheblich verbessert hat,“ merket der Werksdirektor Alberto Corradini an. Sein Kollege, Emanuele Farrarini, der Leiter der Glasierlinie, ergänzt. „mit dem Xaar 1003C können wir eine gleichmäßige Druckqualität erzielen, ohne, dass es eines weiteren Feintunings bedarf. Dies hat zu einer Steigerung der Produktion und ca. 15-20 % geführt.“

In Reaktion auf die Marktanforderungen ist der Xaar 1003 in drei Varianten erhältlich, der Xaar 1003 GS6C für sehr feine Details, was für Wandfliesen ideal ist. Hinsichtlich Details und Farbauftrag liefert der Xaar 1003 GS12C ausgewogene Ergebnisse für einen weiten Bereich von Keramikfliesendesigns und ist ideal für Bodenfliesen. Der Xaar 1003 GS40C liefert den höchsten Farbauftrag für Spezialeffekte.

Der Xaar 1003C ist für vollständige Rückwärtskompatibilität ausgelegt. Kunden können so ihre Drucker sehr einfach ertüchtigen und die Vorteile dieses neuen Druckkopfs nutzen.

„Wir sind sehr erfreut über die Reaktionen, die wir mit der neuen Druckkopffamilie Xaar 1003C erhalten haben, seitdem sie letztes Jahr auf den Markt gebracht wurde. Das Feedback von Kunden war großartig,“ sagt Gerard Winn, Senior Product Manager bei Xaar. „Die Baureihe unterstreicht unser Bestreben unseren Kunden zu helfen, bei der Digitalfliesendekoration führend zu bleiben. Der Xaar 1003C garantiert, dass sie das sein werden.“ Jeder, der die Vorzüge eines Upgrades erfahren möchte, sollte die Website www.xaar.com/upgrade besuchen.
Neueste News


News-Archiv