background

Dank Druckkopf Xaar 1003 deutlich bessere Produktionsleistung bei Oscar Ceramics in Italien

13 Oktober 2016Categories: Xaar 1003, Keramik
Die derzeitigen Geschäftseigentümer von Oscar for Porcelain and Ceramic Production Srl (Oscar Ceramics), mit Sitz in Sassuolo, Italien, haben 2015 den italienischen Fliesenhersteller übernommen. Ein wichtiger Schwerpunkt des Geschäfts seit dem Eigentümerwechsel war die Fertigungseffizienz mit strenger Kontrolle der Fertigungskosten und der Qualität.

„Die Fertigungseffizienz war für uns ein sehr großes Anliegen“, sagte Enrico Ascari, Direktor bei Oscar. „Es ist für uns sehr wichtig, dass wir die Kosten, die Qualität und die Anzahl der produzierten Fliesen gut im Griff haben.“
Der Druckkopf Xaar 1003, den der Fliesenhersteller seit Februar 2016 für die digitale Keramikfliesendekoration einsetzt, spielte in der Effizienzinitiative des Unternehmens eine wichtige Rolle, denn er verbessert die Verfügbarkeit und den Durchsatz der Produktion dramatisch und erzeugt dabei qualitativ hochwertige Druckergebnisse auf Fliesen.

Andrea Porta, der Chefdesigner bei Oscar Ceramics, zu dessen vielen Aufgaben die Ausarbeitung der Designs aber auch der Betrieb der Produktionslinie gehören, war von den Ergebnissen begeistert, nachdem der Xaar 1003 eingeführt wurde: „Es gibt für mich jeden Tag zwei wichtige Herausforderungen“, sagt er.  „Die eine Herausforderung besteht darin, die Produktion noch flexibler zu machen, weil die Chargen kleiner werden. Und die andere Herausforderung besteht darin mit bestmöglicher Druckqualität, in kürzester Zeit, ohne Stillstandzeiten, ohne Produktionsausfälle sowie ohne Zeitverluste für mich zu produzieren. Mit diesem neuen Druckkopf habe ich die Maschinenstillstandszeiten erheblich verringert, weil eine Druckkopfwartung nur einmal oder zweimal alle 24 Stunden nötig ist. Dadurch kann ich die Produktion erheblich steigern.“  Andrea Porta sagte auch, dass er normalerweise die Druckkopfreinigung dann durchführt, wenn die Bediener die Produktion unterbrechen, um die Glasierlinie zu reinigen. Auf diese Weise entsteht wegen der Druckkopfwartung keine zusätzliche Ausfallzeit.
 
Als Chefdesigner bei Oscar Ceramics steht für Andrea Porta auch bestmögliche Druckqualität im Fokus.  „Als Designer verbringe ich sehr viel Zeit damit, neue Designs zu recherchieren und entwickeln. Mit diesem neuen Druckkopf werden alle meine Werke gut gedruckt. Wir haben hunderte Designs, hunderte Produkte und hunderte Bilder in der Produktion.  Alle meine Grafiken, alle meine Designs, meine gesamte Arbeit ist mit dem Xaar 1003 in guten Händen.“

Als zusätzlichen Pluspunkt stellte Oscar Ceramics bei der Umrüstung der Druckköpfe Xaar 1002 auf Xaar 1003 fest, dass die Integration völlig problemlos verlief, weil die neuen Druckköpfe rückwärtskompatibel mit Xaar 1002 Druckköpfen sind. „Wir mussten nur die Druckköpfe wechseln und am Drucker den Startknopf drücken, es gab keine Probleme,“ sagte Andrea Porta.

Der marktführende Xaar 1003 ist in drei Varianten erhältlich: der Xaar 1003 GS12 (satte Farben oder höhere Geschwindigkeiten), der Xaar 1003 GS6 (für feine Details) und der Xaar 1003 GS40 (für Spezialeffekte). 
Und jeder Hersteller kann so wie Oscar Ceramics profitieren. Durch das Nachrüsten einer oder mehrerer

Druckerschienen lässt sich die Druckerleistung einfach, schnell und wirtschaftlich erhöhen.  Sehen Sie sich das Oscar Ceramics Video zu weiteren Einzelheiten an:


Video ansehen
Neueste News


News-Archiv