background

Arbeiten bei Xaar: Mein Praktikum

8 August 2016Categories: Working at Xaar


                                                                                        Jamie Hooper
                                                                              Industrial placement student


Ich habe IP zuvor nie als eine Option für meine Karriere in Erwägung gezogen, aber meine acht Wochen bei Xaar haben den Weg meiner zukünftigen Karriere, die in das letzte Jahr meines Abschlusses geht, vollständig geändert. Ich habe es wirklich genossen, in der Entwicklung arbeiten zu können und zusätzlich dazu die unterschiedlichen Aspekte rechtlicher Elemente ebenso zu erleben.
Das Projekt, an dem ich gearbeitet habe, hat die Analyse industrieller Patente enthalten, um besser zu verstehen, wie und warum Wettbewerber auf manchen Gebieten besser sind und wir wir das entsprechend angehen können – dies hat ziemlich viel Datenverarbeitung und Statistik mit sich gebracht, was sich für manchen ziemlich schrecklich anhören kann, mich als Informationstechniker aber tatsächlich gereizt hat.
 
Während meiner Zeit hier hatte ich auch die Gelegenheit, den Reinraum in Huntingdon zu besuchen, was wirklich faszinierend war, abgesehen davon, dass man sich an die Gesichtsmaske erst gewöhnen musste, eines der vielen Dinge, die ich bei Xaar gelernt habe: wenn man jemanden anlächelt, während man eine Gesichtsmaske trägt, lächelt man nicht – man starrt!
 
Die Kultur hier hat bedeutet, dass man sich sogar als vorübergehender Student im Sommersemester als richtigen Teil der Firma gefühlt hat. Es gibt ein richtiges Gefühl des Zusammenhalts bei Xaar, von den regelmäßigen Einweisungen und Informationen durch die Direktoren über das größere Ganze von Projektzielen und der Vision von £220m im Jahr 2020/£525m im Jahr 2025 bis zur Beteiligung aller Mitarbeiter beim Vorschlagen von Ideen für Neuentwicklungen oder Änderungen an den Produktionsprozessen in Huntingdon.
 
Während ich vor meinem Start bei Xaar sehr unentschlossen über meine zukünftigen Karrierepläne war, kann ich jetzt nach IP-Möglichkeiten nach meinem Anschluss im nächsten Jahr Ausschau halten (es wäre großartig, wenn sich die Chance ergäbe, zurückzukommen und für Xaar zu arbeiten!). Somit bin ich ziemlich froh, dass ich die Gelegenheit erhalten habe, ein technisches Feld schätzen zu lernen, das sonst nicht auf meinem Radar erschienen wäre.

Verwandte Posts
Neueste Blog-Posts


Archiv