Über Xaar

Xaar ist die weltweit führende Herstellerin von piezoelektrischen, sog. "Drop-on-Demand"-Tintenstrahltechnologien.

Unsere Druckköpfe genießen auf den Industriemärkten weltweit höchstes Vertrauen als beste Möglichkeit für das wiederholte Auftragen präziser Farbdrucktinten und Flüssigkeiten mit absoluter Präzision.

Unsere Technologie wird überall auf der Welt in vielen Fertigungsbetrieben eingesetzt, darunter für das Drucken von Grafiken, Etiketten, Direct-to-Shape-Verpackungsdekoration, Keramikfliesen, Laminaten und für das Kodieren von Außenverpackungen. Außerdem unterstützen unsere Druckköpfe hoch entwickelte Fertigungsverfahren mit speziellen Funktionsflüssigkeiten.

Die Tintenstrahl-Drucktechnik für industrielle Angaben hat in vielen Industriezweigen umwälzende Änderungen bewirkt; in andere Sektoren beschleunigt sie die Umstellung auf den Digitaldruck.

Der Grund liegt in der Vielzahl der Vorzüge dieser Technik: Sie bietet unschlagbare Zuverlässigkeit, überlegene Leistung und führt zu effizienten Prozessabläufen, die den Kunden produktiver, vielseitiger, konkurrenzfähiger, kreativer und so neuerungsfreudiger machen.

Downloaden Übersicht (englische)

Warum Xaar?

Anwendungen

Erstausrüster weltweit verlassen sich immer dann auf Xaar Druckköpfe und Systembausteine, wenn es um außergewöhnliche Qualität, Geschwindigkeit und digitale Drop-on-Demand-Leistung für viele industrielle Anwendungen geht.

Products

Unsere umfassendes Programm von piezoelektrischen Druckköpfen, Systembausteinen und die umfangreiche Auswahl zugelassener Tintenstrahldruckfarben bieten maximale Vielseitigkeit und eine große Auswahl für Hersteller, die digitale Drop-on-Demand-Technologien einsetzen möchten.

Technologie

Die digitalen Druckkopf- und Spritztechnologien von Xaar, die auf ca. 280 angemeldeten bzw. bereits erteilten Patenten und fortlaufenden F&E-Investitionen beruhen, schaffen fast unbegrenzte Möglichkeiten für Innovationen in der Fertigung.

Tinten und Flüssigkeiten

Um Xaar-Kunden (Erstausrüstern und Endanwendern) das Leben leichter zu machen, wenn es um die Wahl der geeignetsten Tintendruckfarbe oder Flüssigkeit für eine Anwendung oder einen Bedarf geht, übernimmt Xaar die Auswertung und Zulassung von vielerlei Produkten beliebiger Hersteller.

Support

Alle Kunden von Xaar genießen weltweiten technischen Support durch unser Team von hochqualifizierten Vertriebsingenieuren, die in enger Zusammenarbeit professionelle und vorteilhafte Lösungen ausarbeiten.

1990

1990 | Gründung von Xaar

Xaar wird in Cambridge, GB, gegründet, um eine neue digitale Inkjet-Drucktechnologie zu entwickeln und gewerblich zu nutzen. Die Technologie entspringt Arbeiten der Cambridge Consultants Ltd. Das Geschäft von Xaar beruht auf der Lizenzvergabe von vier erteilten Patenten zusammen mit dem zugehörigen Know-how an Druckerhersteller, hauptsächlich für den Einsatz im Büroumfeld.

1997

1997 | An der Londoner Börse gelistet

Xaar führt ein erfolgreiches Listing an der Londoner Börse durch. Durch den Börsengang konnten über £ 15 Mio. an Kapital aufgenommen werden. Davon stellen £ 10 Mio. neues Kapital dar, mit denen das Unternehmen die Entwicklung der Gruppe vorantreibt.

1999

1999 | Erste Fertigung von Druckköpfen

Xaar kauft MIT, einen der bisherigen Lizenznehmer. MIT wird in Xaar integriert und wird zur spezialisierten Produktionsstätte von Xaar in Järfälla, Schweden. Seit dieser Übernahme erweitert sich das Produktportfolio von Xaar erheblich.

2003

2003 | Erster Grauskalen-Druckkopf

Xaar führt seinen ersten echten Produktionsdruckkopf mit der einzigartigen, patentierten Grauskalentechnologie ein. Der Xaar 318 wird in Japan vom Xaar-Lizenznehmer Toshiba TEC produziert und bietet Druck in Fotoqualität ohne Einbußen in der Geschwindigkeit.

2005

2005 | Weitere Entwicklungen im Grauskalendruck

Die weitere Entwicklung im Grauskalendruck führte zur Einführung des Xaar 760, der die Wahl zwischen binären und Grauskalen-Tropfengrößen für höchste Flexibilität, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit bietet.

2006

2006 | Fertigung in Großbritannien

Xaar investiert £ 6 Mio. in eine neue Fabrikanlage in Huntingdon, GB.

2007

2007 | Einführung des Xaar 1001

Xaar führt den bahnbrechenden Druckkopf Xaar 1001 mit TF Technology ein, einem wichtigen Entwicklungssprung hinsichtlich Inkjet-Zuverlässigkeit. Xaar wird als Marktführer bei der Innovation des digitalen Inkjet-Drucks bestätigt.

2009

2009 | Einführung des Xaar Proton

Der Xaar P​roton wird präsentiert. Er bietet hervorragende Druckqualität, einen herausragenden Durchsatz und außergewöhnlichen Wert für viele Anwendungen, einschließlich Großformatgrafiken sowie Codierung und Markierung.  Fünf Etikettendruckmaschinen werden von Xaar OEM präsentiert, welche die qualitativ hochwertige Single-Pass-Fähigkeit des Xaar 1001 unter Beweis stellen.

2010

2010 | Investitionsprogramm

Nach Abzug aller Kosten fließen dem Unternehmen im Rahmen einer Kapitalerhöhung £ 14 Mio. zu. Zweck ist die Finanzierung der erforderlichen £ 22 Mio. für eine Kapazitätserweiterung des Werks Huntingdon, um die wachsende Nachfrage nach dem Xaar 1001 im Keramikmarkt befriedigen zu können.

2011

2011 | Wachstum

Xaar schließt ein weiteres Jahr in Folge mit einem Umsatzwachstum über 25 % ab. Dazu trägt die Einführung des Xaar 1001 in den Bereichen Keramik und Etikettendruck bei.

2012

2012 | Einführung des Xaar 1001 GS12 angekündigt

Xaar kündigt die Einführung des Xaar 1001 GS12 an. Xaar schließt ein drittes Jahr in Folge mit einem Umsatzwachstum über 25 % ab und weist eine Steigerung des Jahresüberschusses um 74 % auf.  Das Programm zur Kapazitätserweiterung in Huntingdon wird erfolgreich frühzeitig und mit Unterschreitung des Budgets abgeschlossen.  

2013

2013 | Kapazitätserweiterung

Die Konvertierung der Keramikbranche beschleunigt sich, angetrieben durch den Einsatz der Technologie in China.  Es erfolgen zusätzliche Investitionen zur Erhöhung der Kapazität um weitere 75 % (geplanter Abschluss Mitte 2014) im Vergleich zum Stand Ende 2012.

2014

2014 | Einführung des Xaar 1002

​Der Druckkopf Xaar 1002 ersetzt den Xaar 1001 und weist Verbesserungen bei Leistung und Druckqualität auf. Auch eingeführt wurden der Xaar 1002 AMp für kleine Tropfen und der Xaar 1002 GS40, der intensive Farben und Spezialeffekte bei der Keramikfliesendekoration erzeugen kann.

2015

2015 | Das Xaar Druckerschienensystem wird auf den Markt gebracht.

​Xaar präsentiert das Druckerschienensystem, das analogen Bahndruckmaschinen zusätzliche Single-Pass-Tintenstrahlfähigkeit verleiht.

2016

2016 | Xaar übernimmt Engineered Printing Solutions.

​Die Übernahme, die am 1. Juli 2016 abgeschlossen wurde, ist die erste ihrer Art für Xaar und Teil der Unternehmensstrategie, die auf einen Jahresumsatz von 220 Mio. £ bis 2020 abzielt.

2016

2016 | Der vielseitigste Keramikdruckkopf der Welt wird eingeführt.

Xaar präsentiert den zweifarbigen 2001+, der unübertroffene Fertigungsflexibilität sowie marktführende Druckqualität und industrielle Zuverlässigkeit bietet.