background

​Vom Produktschutz über die Lagerung, Handhabung und den Transport bis zur Verkaufsförderung und Markenerkennung spielt die Verpackung eine sehr vielseitige Rolle. Verpackungsdrucker und Verarbeiter verwenden viele verschiedene Bedruckstoffe wie PET, Holz, Papier, Metall, Folie, Glas und Textilien, um alles von Faltschachteln über Etiketten, Hülsen und flexiblen Verpackungen bis zu Trommeln, Flaschen, Dosen und anderen steifen Behältern herzustellen. 

Die meisten modernen Verpackungen werden mit herkömmlichen analogen Methoden bedruckt. Der digitale Inkjet-Druck hat jedoch das Potenzial, diesen Teil des Fertigungsprozesses umzuwälzen. Xaar Druckköpfe für die Verpackungsindustrie unterstützen kostengünstige Druckauflagen und schnelle Fertigungsdurchläufe in einer schnelllebigen Branche. Ein Untersektor der Verpackungsindustrie, der Xaar Technologie bereits einsetzt, ist das Direct-to-Shape-Drucken von Dosen, Flaschen, zylindrischen Formen und anderen gekrümmten Flächen, Eine weitere Anwendung ist der Flexodruck-Etikettenmarkt seit der Einführung des Xaar Druckerschienensystems. ​

Verpackungen Datenblatt herunterladen (Englisch)​


Warum digital?

„Mass Customisation“
die kostengünstige Produktion ohne Volumenbeschränkungen von langen Druckläufen bis zur Erstellung eines einzelnen Objekts mit eigenem Design, wie z. B. einem persönlichen Geschenk. Damit werden lokale oder maßgeschneiderte Verkaufsförderungskampagnen sowie die Dekoration von Spezialgütern mit geringen Mengen sehr einfach möglich.
 
Schnelle Auftragsabwicklung
Die Auftragsdurchlaufzeiten sind bei Digitaldruck minimal, weil vorher keine Platten vorbereitet, belichtet und eingerichtet oder die Register der Druckmaschine eingestellt werden müssen. Der Druck kann auf Knopfdruck starten, sobald das Design freigegeben ist. Auftragsänderungen können umgehend durchgeführt werden, und die Designs können In-Line mit dem Verpackungs- oder Füllprozess gedruckt werden, was die Time-to-Market erheblich verringert.
 
Reduzierte Kosten
Die Fähigkeit des Digitaldrucks für Kleinauflagen ermöglicht es Verpackungsverarbeitern, die genau erforderliche Menge zu drucken. Lange Druckläufe und Übermengen werden so vermieden. Damit verringert sich auch der Bedarf für kapitalintensive Bestände und Lagerflächen sowie die Menge an Abfällen bei Designänderungen. Außerdem benötigt der Digitaldruck von Verpackungen keine Druckplatten oder Verarbeitung von Reinigungschemikalien. Die Kosten für diese zugehörigen Arbeiten und die Entsorgung von Gefahrstoffen fallen somit weg.​

Warum inkjet?

Designkreativität
Die kontaktlose Arbeitsweise der digitalen Inkjet-Technologie erleichtert das Drucken auf unregelmäßigen Formen und erlaubt mehr Kreativität beim Design. Dazu gehört beispielsweise auch das Drucken von Bildern auf starren oder gerillten Bereichen eines Bedruckstoffs oder Behälters, auf dem weder eine Etikette angebracht noch mit Kontaktdruckverfahren gearbeitet werden kann.
 
Hoher Durchsatzt
Inkjet-Druckköpfe können in modulare Hochgeschwindigkeitssysteme eingebaut werden, denen weitere Stationen leicht hinzugefügt werden können, um die Geschwindigkeit zu erhöhen oder den Farbbereich zu erweitern. Außerdem ist das System skalierbar, sodass Druckerschienen problemlos erweitert werden und Großformatbögen oder breite Bedruckstoffrollen bei maximaler Produktivität verarbeitet werden können.
 
Weites Anwendungsgebiet
Der digitale Inkjet-Druck erlaubt den Einsatz verschiedener Tintenarten, einschließlich solcher auf Lösungs-, Wasser-, Öl- und UV-Basis. Das stellt sicher, dass die Leistungseigenschaften auf das weiteste Spektrum an Bedruckstoffen und Verwendungszwecken angepasst wird und Vorstriche oder Schutzlacke nicht mehr benötigt werden. So bieten beispielsweise UV-Tinten, die auf PET- oder Glasflaschen gedruckt werden, hervorragende Beständigkeit gegen physikalische und chemische Angriffe. Die Designs werden daher weder durch Reiben, Kratzen noch Wasser oder Flüssigkeiten beschädigt.​

Why Xaar?

Der beste Druckkopf für den Verpackungssektor ist heute der Xaar 1003.

Höchste Produktivität

Dank TF Technology™ und einzigartiger Hybrid Side-Shooter™ Architektur kann die Tinte bei sehr hoher Fließgeschwindigkeit kontinuierlich über die Rückseite der Düse während der Tropfenabgabe zurückfließen. Dadurch wird die Einsatzzeit der Druckmaschine maximiert, weil:

  • Luftblasen und unerwünschte Partikel in der Tinte weggeführt werden, was die Zuverlässigkeit auch in den härtesten Fertigungsumgebungen erheblich erhöht
  • Xaar Druckköpfe sind selbstansaugend. Die Wartungszyklen sind daher kurz – nur einmal pro Schicht oder weniger – und der Druckkopf startet sofort
  • Die Fähigkeit der schnellen Erholung nach mechanischen Stößen minimiert Produktionsunterbrechungen.

Hervorragende Druckqualität
  • 1000 Düsen mit optimierter Geometrie und hoher Gleichförmigkeit liefern präzise Tropfenplatzierung
  • 360 Düsen pro Zoll und bis zu 8 Graustufen führen zu einer effektiven Druckauflösung über 1000 dpi
  • Zusammen ergibt das weiche Farbverläufe, scharfe Details und feine Textdarstellung und somit hervorragende Druckqualität und Markengrafiken.

​Ultimative Vielseitigkeit

  • Der Xaar 1003 GS6 sorgt für außergewöhnlich gleichmäßige Farbtöne und Vollflächen. Das ist perfekt für das Drucken von bemerkenswert lebensechten Bildern, gestochen scharfem Text und intensiven Farben. Wahlweise bietet der Xaar 1003 GS12 die doppelte Farbintensität, das doppelte Tintenvolumen oder die doppelte Druckgeschwindigkeit
  • Die Xaar TF Technology™ hält die Tinte in ständiger Bewegung und verhindert so eine Ausfällung. Auf diese Weise können stark pigmentierte Tinten wie hochdeckendes Weiß problemlos auf transparenten Verpackungen oder Behältern gedruckt werden
  • Die Xaar Systemkomponenten wie der XUSB, der neue schlanke HPC3 und der Xaar Hydra sind dafür ausgelegt, die Leistung des Xaar 1003 zu optimieren. Diese Komponenten sind ebenfalls einfach zu konfigurieren und zu integrieren, und verringern so die Time-to-Market
  • Xaar arbeitet aktiv mit einer Vielzahl von Tintenherstellern zusammen, um qualitativ hochwertige Tintenlösungen für seine Druckköpfe zu entwickeln. Der Xaar 1003 wurde für eine Kompatibilität mit einer Reihe von Lösungsmittel-, Öl- und UV-aushärtenden Tinten entwickelt.​




Druckköpfe für verpackungen