background

​​Der Grafik-Sektor umfasst das digitale Drucken von Werbematerialien, einschließlich der Produktion von Schildern für den Innen- und Außeneinsatz, Messetafeln, Postern, Werb​eträgern, Fahrzeugflotten- und Gebäudeverhüllungen. 

Der Grafik-Sektor war einer der ersten, der durch die erste Generation von Tintenstrahldruckern revolutioniert wurde. Dies waren binäre Geräte mit großen Tropfen. Da die Anforderungen der Endnutzer hinsichtlich Druckqualität und Produktivität gestiegen sind, wurden diese Drucker weiterentwickelt. 

Grafikdrucker werden normalerweise als Großformatdrucker bezeichnet. Sie arbeiten üblicherweise im Scanning-Modus, um eine hervorragende Bildproduktion auf Materialien wie Vinyl, Textilien, Papier, Hartschaumplatten oder starren Laminaten zu gewährleisten. Ein Druckkopfwagen mit mehreren Druckköpfen führt bei Rolle-zu-Rolle-Maschinen oder bei Flachbettgeräten mehrere Durchgänge von Seite zu Seite über dem Bedruckstoff aus. 

Grafik Datenblatt herunterladen​


Warum digital?

Schnelleres und kostengünstigeres Einrichten

Beim digitalen Inkjet-Druck gibt es keine kostspielige Siebproduktion. Er eignet sich daher bestens für Kleinaufträge und sogar Einzeldrucke. Damit sind häufigere Wechsel von Werbebotschaften ökonomisch möglich

Angepasste Grafiken
Die geringeren Kosten von Kleinaufträgen erlauben die Produktion von kundenspezifischen Grafiken, sodass Endbenutzer schneller auf Trends und Designänderungen reagieren können.

SKürzere Durchlaufzeiten

Da Bilder schneller und mit geringeren Kosten gedruckt werden können (verringerter Bestand), können im Grafik-Sektor On-Demand-Geschäftsmodelle eher umgesetzt werden.

Warum inkjet?

Skalierbare Technologie

Mit digitalem Inkjet-Druck können kleine und große Grafiken mit mehreren Druckkopf-Durchgängen auf 1 bis 5 Meter breiten Maschinen gedruckt werden. Beim herkömmlichen Druck sind sowohl die Breite als auf die Länge fest und können nicht skaliert werden

Kleinere Standfläche​

Ein Siebdruck mit bis zu sechs Farben erfordert sechs eigenständige Druckstationen. Dies ist bei digitalem Inkjet-Druck nicht nötig. Zusätzliche Farben können einfach hinzugefügt werden, indem die entsprechenden Druckköpfe hinzugefügt werden. Die Standfläche der Maschine ändert sich dabei normalerweise nicht

Höhere Flexibilität

Tinten, die nur im Siebdruck eine Option waren, einschließlich Weißtöne, Schmuckfarben, Lacke und Metallicfarben, sind jetzt für digitalen Inkjet-Druck erhältlich, ohne dass eine zusätzliche Maschine erforderlich wird

Leichte Handhabung

Einfach bedienbare digitale Inkjet-Drucker benötigen kein Fachpersonal mit Ausbildung für Siebdruckmaschinen. Auch lassen sich die Inkjet-Drucker leichter warten.​

Warum Xaar?

Der ideale Druckkopf für die Grafikbranche ist der Xaar 501, der hervorragende Zuverlässigkeit, hohe Produktionsverfügbarkeit und außergewöhnliche Druckqualität bietet.

Hervorragende Druckqualität
  • Im Druckkopf Xaar 501 kommt PrecisionPlus™ zum Einsatz, eine völlig neue Architektur von Xaar, mit der Innen- und Außenbeschilderungsdrucker ​​auch künftig führende Druckleistung bieten können​
  • Der verbesserte Aktuator sorgt für außergewöhnlich gleichmäßige Tropfenbildung für gleichförmige Farbdichte über die gesamte Druckbreite
  • Der Xaar 501 kann im Binärmodus mit bis zu 1440 dpi mit einer Tropfengröße von 8 pl oder mit 4 Graustufen bei 360 dpi drucken und bietet hohe Produktivität mit einer effektiven Auflösung von über 600 dpi.

Hohe Produktivität
  • ​Der Xaar 501 verbindet die PrecisionPlus™ Architektur mit der optionalen, einzigartigen TF Technology™ von Xaar für außergewöhnliche Zuverlässigkeit, selbst in den härtesten Umgebungen
  • Der Xaar 501 verbindet die PrecisionPlus™ Architektur mit der optionalen, einzigartigen TF Technology™ von Xaar für außergewöhnliche Zuverlässigkeit, selbst in den härtesten Umgebungen
  • Ein robustes Metallgehäuse und eine eingelassene Düsenplatte schützen vor kostspieligen Schäden durch Zusammenstöße mit dem Bedruckstoff oder durch andere mechanische Stöße.

Robuste Konzeption
  • Der Xaar 501 hat ein einfaches und genaues Montagesystem, mit dem mehrere Druckköpfe bei minimalen Anpassungen schnell angebracht werden können
  • Tintenanschlüsse nach Industrienorm, ein integriertes Filtermodul und einfache Tintenansaugung ermöglichen einen einfachen, sauberen und sicheren Anschluss an Tintensysteme.

Anerkannter Technologieführer
  • Im Rahmen unseres fortlaufenden Innovationsprogramms haben wir erst kürzlich wieder stark in unsere Technologieentwicklung und unsere Fertigungsfähigkeiten investiert, um unsere Entwicklungspläne für Neuprodukte für die Grafikindustrie auszubauen.
​​


Druckköpfe für grafik